Mit der D800 nach den Sternen greifen

[exzo url=”” title=”Milky Way in der Stadt der Steine”]Meran_0029.jpg[/exzo] Viele einiger Zeit habe ich mich mal mit dem Thema »Sterne fotografieren« und Nachtaufnahmen beschäftigt. Leider ist die D200 für diese Aufgabe nur bedingt geeignet. Ganz anders sieht es da mit der D800 aus. Hier ein erstes Beispiel von einer spontanen Nachwanderung zu unserem Lieblingsbaum. [exzo url=”” title=”Nachtwanderung”]NightSky_001.jpg[/exzo] Sehr beeindruckend ist die Schärfe bis in die letzten Spitzen des Baumes. Aber darum geht es ja gerade nur am Rande.

Leider ist es in der Stadtnähe noch zu hell. Die ersten Experimente bei ISO100 und Belichtungszeiten von 15min ergeben zwar schöne Trails, aber viel länger darf die Belichtungszeiten nicht werde, bevor das Bild nach »High Noon« aussieht. Hier werde ich wohl noch ein bisschen experimentieren müssen (eher zwischen 3-4Uhr fotografieren? Graufilter? Exposure Blending?). Stay tuend 😉 [exzo url=”” title=”Nachtwanderung”]NightSky_Trails_001.jpg[/exzo] Ach ja, falls jemand seine kreative Ader mit Spraydosen auslebt: Findet Ihr nicht auch, das der Mülleimer beim Baum in matt-schwarz viel besser aussehen würde?