Homemade Beef Jerky [v1]


Dieses Jahr haben sich unsere Chilis besonders gut gefühlt. Um die große Ernte Umwelt und Budget schonend verarbeiten zu können, haben wir uns einen Dörrautomaten gegönnt. Doch bevor die erste Chili ihren Platz in der mollig-luftigen Wärme einnehmen konnte, kam der Karnivore in mir durch. Luftgetrocknetes Rindfleisch ist eine Delikatesse, welche ich in Amerika und Australien lieben gelernt habe.

 

Title     Homemade Beef Jerky
Click to enlarge pictureHomemade Beef Jerky
Homemade Beef Jerky
picture by tmb  

Das so genannte Beef Jerky wird zuerst stark mariniert. Rezepte für die Marinade gibt es einige im Netz. Daran orientierend haben wir unsere eigene Marinade erstellt:

     700g Beef (kein Filet)
     100ml Sojasauce
     80ml BBQ Sauce
     50ml Teriyaki
     30ml Worcester
     10ml Maggi
     3TL Knoblauch Granulat
     3TL Zwiebel Granulat
     2TL brauner Zucker
     1TL Sambal Oelek
     1TL Chillis getrocknet
     10g Pfeffer

In der Marinade haben wir die Rindfleischstreifen einen Tag eingelegt. Danach kurz auf Papier zum trocknen ausgelegt und schon gings in den Dörrautomat. Bei milden 40°C haben wir das Fleisch schön schonend mehrere Stunden getrocknet.

 

Title     Abtropfen des marinierten Fleisches
Click to enlarge pictureAbtropfen des marinierten Fleisches
Abtropfen des marinierten Fleisches
picture by tmb  
Cam&Lens   D200 (NIKON) & 17.0-55.0 mm f/2.8     Shutter:   1/60 s
Create Date:   22.aug.2009 12:01:54     Aperture:   f/2.8
Location:   unknown (no GPS data)     ISO:   100
Image Number:   33968     Focal Length:   17 mm

 

 

Title     Dörren im Automat (das Fleisch liegt in den unteren Schichten)
Click to enlarge pictureDörren im Automat (das Fleisch liegt in den unteren Schichten)
Dörren im Automat (das Fleisch liegt in den unteren Schichten)
picture by tmb  
Cam&Lens   D200 (NIKON) & 17.0-55.0 mm f/2.8     Shutter:   1/10 s
Create Date:   22.aug.2009 12:36:20     Aperture:   f/2.8
Location:   unknown (no GPS data)     ISO:   100
Image Number:   34026     Focal Length:   34 mm

 

Das Ergebnis war überraschend perfekt. Sehr dicht am Original und vor allem schön scharf (der TL Chilipulver war schliesslich aus eigener Ernte ;-). Von den 700g Rohfleisch sind zum Schluss übrigens 270g Beef Jerky übrig geblieben. Hier noch ein Detailfoto:

 

Title     Beef Jerky im Detail
Click to enlarge pictureBeef Jerky im Detail
Beef Jerky im Detail
picture by tmb  
Cam&Lens   D200 (NIKON) & 70.0-200.0 mm f/2.8     Shutter:   1 s
Create Date:   22.aug.2009 17:36:24     Aperture:   f/8.0
Location:   unknown (no GPS data)     ISO:   100
Image Number:   34034     Focal Length:   82 mm

 


3 Responses [Umgekehrte Reihenfolge]

  1. biggi
    #75207
    3

    ich will ja niemanden beeinflussen, aber
    ‘DENK DENK DENK’
    (gehört, dass Neuauflage existiert 😉 )
    -> HIER ICH 🙂

  2. AnnePanne
    #75087
    2

    Dafür bist du… moment, lass mich rechnen:
    Am 22.08. produziert, eine Woche später aufgegessen (konservativ gerechnet), ergibt:
    fünfeinhalb Wochen zu spät dran.
    War einfach zu lecker. 😉

    Aber: Früher oder später gibts ne zweite Auflage – wir werden dann an dich denken.

  3. biggi
    #75077
    1

    … sieht irgendwie lecker aus – auch wenn ich kein Trockenfleisch-Typ bin (den Part in der Familie hat Ingrid übernommen) würde ich trotzdem gerne mal probieren… wie gesagt, sieht lecker aus! Noch was da? 🙂